Wenn 13 Hunde ihre 15 Halter/innen ins Diemtigtal begleiten, steht das schon fast legendäre Hüttenwochenende vor der Tür. Kaum die Betten bezogen und unsere Vierbeiner in ihren Boxen platziert, wurden wir schon mit dem Mittagessen verwöhnt. Der Wettergott war uns nicht hold, es regnete in Strömen. Mehr oder weniger motiviert machten wir uns trotzdem wasserdicht verpackt auf die Jagd.

Erste Herausforderung war der Sessellift. Fiese Gittertreppen, schwindelerregende Höhe und komische Geräusche bei den Masten sind ja auch gefährlich. Geschafft! Nun ging es gemeinsam den Berg hinunter. Wir hatten unseren Spass, obwohl das Abwarten bei den Übungen die Frustrationstoleranz unserer Hunde langsam sinken liess. So manche Fellnase blickte uns ungläubig und fragend an: «Ich bin klitschnass, die Frisur ist im Eimer, ist das wirklich euer Ernst?».

Nach ca. vier Stunden errichten wird die Hütte. Hunde im Tiefschlaf, Halter/innen zufrieden – so soll eine Jagd zu Ende gehen. Während unsere Köchinnen ein leckeres Abendessen zubereiteten, nutzten wir die Zeit, uns über die Mätzchen unserer Hunde auszutauschen, neue Frisuren (am Mensch) zu machen. Es wurde gelacht, getrunken und erzählt bis der letzte Akku allmählich leer war.

Der neue Tag brach bereits an, als auch der letzte «Wachhund» sich absolut sicher war, alle möglichen Einbrecher und sonstigen Gespenster bellend vertrieben zu haben.

Nach einem herrlichen Frühstück stand eine Schnitzeljagd mit fünf Posten auf dem Programm. Kraft, Teamwork, eine gute Nase und logisches Denken war von den Zweiergruppen gefragt. Sogar Petrus hatte Heute gute Laune, was die Motivation unserer Fellnasen deutlich verbesserte.

Nach dem Mittagessen war auch schon wieder Packen angesagt.

Danke an die ganze Gruppe für die spannende und lustige Zeit. Ihr und eure Fellnasen seid einfach toll, unkompliziert, rücksichtsvoll und unterhaltsam.

Ein grosses Dankeschön geht an Ruth und Marlen (Organisation und Programm), Anita (leckeres aus der Küche und vom Grill) und Roland (Fotos). Ohne euren Einsatz hätten wir alle etwas verpasst.

Mel und Pia mit Kuma und Chenay

Bilder in der Galerie

Ruth Spielmann
Hundeerziehungsberaterin
NHB-Fachperson
Treibball-Trainerin

Mobile: +41 79 745 13 49
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Heute 19 / Gestern 202 / Woche 553 / Monat 6318 / Insgesamt 402346

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.